kfd_Header_05.png

Ein Brief aus Uganda von Gloria

Bild2Beste Grüße an alle Mitglieder des katholischen Frauenkomitee. Mir geht es gut, weil ich auch viel bete, dass wir uns eines guten Tages auch einmal „körperlich“ begegnen werden.

Ich bin noch einmal der gesamten katholischen Frauengemeinschaft dankbar, die unermüdlich mein Studium durch Gebührenzahlung bis zum Ende unterstützt haben. Der gute Gott der Gnade und des Segen sei mit euch und segne euch um so mehr, wenn ihr andere wieder  unterstützt. Bis Ende dieses Jahres will ich meine Schulausbildung beenden, und ich übersende Ihnen die Abschlussergebnisse, wenn sie von der Schule offiziell freigegeben werden.

 

Über mich:

Zur Zeit mache ich meine Schulpraktikum für drei Monate bei einer Regierungsorganisation namens „Förderung der Gemeinschaft für die Entwicklung des ländlichen Raums“ (CEFORD) Dies umfasst verschiedene Bereich der Ausbildung in der Landwirtschaft, was natürlich  mein Studienbereich ist und ich helfe bei der Ausbildung von Gruppen von Bauern in guten Praktiken für ihre Landwirtschaft.

Hier sind einige Bilder von mir im Büro, wo ich die Schulungen gebe.

Zur Zeit habe ich eine Sau (Mutterschwein), denn ich plane die Schweineproduktion zu erweitern. Bei der hohen Arbeitslosigkeit in Uganda hilft mir dieses wenigstens, ein Einkommen zu bekommen, während ich auf eine Chance von der Regierung warte, eine Anstellung zu bekommen.

Unten ist ein Foto von meinem tragenden Mutterschwein, das die Ferkeln liefern soll.

Ein Foto von meiner Mutter bei ihrer Küche und ein Foto von meiner Mutter neben ihrem großen Haus (Schlafhaus).

Sie ist gleichermaßen dankbar für die Unterstützung mich in der Schule und sendet wundervolle Grüße . Der Herr segne euch, und am Ende dieser Fastenzeitzeit hoffe ich, dass wir uns einmal begegnen werden.

Ich werde nicht vergessen, wie Gott uns zusammengebracht .bye. Vielen Dank.

© kfd Deutschland 2017 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND