kfd_Header_08.png

Diözesanausschuss am 23./24.06.2017

20170623 104552Am Freitag und Samstag trafen sich die Delegierten der kfd-Pfarrkonferenzen zum Diözesanausschuss auf der Wolfsburg. Der Studientag am Freitag, an dem auch kfd-Frauen ohne Mandat als Gäste teilnahmen, stand ganz im  Zeichen der Ökumene. Kfd-Frauen leben seit Jahrzehnten eine ökumenische Tradition, da sie über ihre Teilnahme und Mitarbeit am Weltgebetstag der Frauen (WGT) gewohnt sind, mit Schwestern anderer christlicher Konfessionen zusammen zu arbeiten und keine Berührungsängste kennen.

20170623 095211Dass Ökumene mehr beinhaltet als die jährliche Durchführung des WGT wurde von den drei eingeladenen Referentinnen vorgestellt. Frau Vielhaus vom Bundesverband der kfd und Frau Kuntze als Vertreterin des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in ihrer Funktion als Mitglieder im Vorstand des Christinnenrates und Irmentraud Kobusch als Delegierte des Christinnenrates in die ACK stellten die ökumenischen Leitsätze des Christinnenrates vor und berichteten über die Arbeit des Christinnenrates. Sie überlegten in verschiedenen Workshops mit den  Teilnehmerinnen welche Möglichkeiten ökumenischer Zusammenarbeit vor Ort über den WGT hinaus noch möglich sind und teilweise auch schon auf der Pfarrebene vorkommen.

Auf dem nachfolgenden Konferenztag wurden verbandsinterne Angelegenheiten beraten und entschieden. Nach einem Austausch über die Arbeit auf den verschiedenen Ebenen des Verbandes wurde über die personelle Situation im DV beraten und nach vorheriger Befragung der Pfarrkonferenzen eine Entscheidung über die geistliche Leitung auf Diözesanebene herbeigeführt.

20170623 093910Es folgten ausführliche Beratungen über eine möglicherweise veränderte Weiterführung der Frauenkirche sowie über die finanzielle Situation der Diözesanebene. Die Delegierten erhielten Informationen über die Aktionswoche im September und über den Stand der Mitgliederwerbung. Für Veranstaltungen in der zweiten Jahreshälfte 2017 wurde geworben und Wünsche zu Angeboten in 2018 entgegengenommen.

Nach dem beruflich bedingten Ausscheiden von Frau Hampen aus dem Vorsitzendenteam stellte auch Frau Lagoda ihr Amt nach ihrer Wahl in den Bundesvorstand zur Verfügung. Bis zu einer Nachwahl im November wird Frau Maria Friese, bisher Mitglied im erweiterten Diözesanvorstand, im Rahmen einer Kooption zusammen mit Frau Misz in einem Vorsitzendenteam die Aufgaben der Vorsitzenden übernehmen.

Christel Misz

© kfd Deutschland 2017 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND