kfd_Header_09.png

Ökumenisches Friedensgebet

Jesus Christus, Du gibst uns Dein Gebot
geschwisterlicher Liebe. Du öffnest uns darin
den Weg des Glücks und des Friedens.
Du selber warst solidarisch mit Deinen Jüngern
in Bedrängnis (Mt 10,42). Du warst solidarisch
mit einem schwachen Kind (Mt 18,5). Du stellst
dich auch heute ganz auf die Seite all derer,
die gedemütigt und in ihrer Menschenwürde
bedroht werden.

Weiterlesen...

Materialien für die Gebetsinitiative von Papst Franziskus

Die verschiedenen Gebete und Fürbitten können Sie unten nachlesen. 

Außerdem können Sie einen Vorschlag für den Ablauf der Gebetsinitiative sowie alle Texte in einem pdf-Dokument herunterladen:
Gesamtdatei herunterladen
(pdf-Datei, ca. 50 KB)

Weiterlesen...

Gebet der Vereinten Nationen (Gotteslob 31.1)

Herr, unsere Erde ist nur ein kleines Gestirn im großen Weltall. An uns liegt es, daraus einen Planeten zu machen, dessen Geschöpfe nicht von Kriegen gepeinigt werden, nicht von Hunger und Furcht gequält, nicht zerrissen in sinnlose Trennung nach Rasse, Hautfarbe und Weltanschauung. Gib uns den Mut und die Voraussicht, heute schon mit diesem Werk zu beginnen, damit unsere Kinder und Kindeskinder einst mit Stolz den Namen Mensch tragen. Amen.

Fürbitten für den Frieden in Syrien und den Nahen Osten

Vorbeter: Gott ist gerecht und barmherzig: Zukunft, Hoffnung und seinen Frieden sagt er allen zu, die ihn suchen. Zukunft und Hoffnung hält er besonders für jene bereit, die seiner Gerechtigkeit und Barmherzigkeit am meisten bedürfen. Dies ermutigt uns, ihm unsere Anliegen anzuvertrauen. Heute bitten wir besonders für die Menschen in Syrien und im Nahen Osten, für Frauen und Männer, für Kinder, Jugendliche und Alte; für Christen und Muslime, für Gläubige anderer Religionen und für Nichtgläubige in dieser vom Krieg gebeutelten Region.

Weiterlesen...

Gebet- und Fastentag für Syrien

Beim Angelus auf dem Petersplatz hat Papst Franziskus am Sonntag, den 1. September 2013, zum Frieden in Syrien aufgerufen und alle Gläubigen darum gebeten, weltweit für eine Verbesserung der Lage in Syrien zu beten.


Die Deutsche Bischofskonferenz dokumentiert die Ansprache des Heiligen Vaters im Wortlaut:

Liebe Brüder und Schwestern, guten Tag!

Heute, liebe Brüder und Schwestern, möchte ich mir den Schrei zu eigen machen, der von jedem Winkel der Erde, von jedem Volk, aus dem Herzen eines jeden und von der einen großen Menschheitsfamilie mit immer größerer Ängstlichkeit aufsteigt. Es ist der Schrei nach Frieden. Es ist der Schrei, der laut ruft: Wir wollen eine friedliche Welt; wir wollen Männer und Frauen des Friedens sein; wir wollen, dass in dieser unserer Weltgemeinschaft, die durch Spaltungen und Konflikte zerrissen ist, der Friede aufbreche und nie wieder Krieg sei! Nie wieder Krieg! Der Friede ist ein zu kostbares Gut, als dass er nicht gefördert und geschützt werden müsste.

Weiterlesen...

© kfd Deutschland 2017 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND