kfd_Header_09.png

Workshop zum Jahresthema am Freitag, 26. Januar 2018 von 18.00 - 21.00 Uhr

workshop 1345512 1920„… dass nichts bleibt, dass nichts bleibt, wie es war.“ (aus dem Lied von Hannes Wader: Heute hier morgen dort)
 

Am Beginn des Jahres bieten wir in gewohnter Weise den Workshop zum Jahresthema an. Wir machen Sie mit dem neuen Thema vertraut und bieten Ihnen Materialien und Methoden zur Umsetzung des Themas in Ihren kfd-Gemeinschaften und Ihren Pfarr- und Stadtverbänden an.

Als Botschafterin für das Jahresthema haben wir die Apostelin Maria aus Magdala (Joh 20, 1.11-18) ausgewählt. Ihr gelingt es auf eindrucksvolle Weise, die veränderte Situation nach dem Tod und der Auferstehung Jesu anzunehmen und kreativ damit umzugehen: Bei der Begegnung mit dem auferstandenen Jesus will sie ihn zunächst festhalten. Doch der Impuls Jesu „Halte mich nicht fest“ und der sich daran anschließende Verkündigungsauftrag helfen ihr, loszulassen. Sie kann ihre Sehnsucht nach Nähe zu Jesus auf andere Weise zu stillen. Sie wird zur Verkünderin der Auferstehung Jesu. So setzt sie um, „dass nichts bleibt, dass nichts bleibt, wie es war“.

Ihr Tun kann uns Mut machen, positiv auf Veränderungen in unserem Leben schauen, Veränderungen anzunehmen. Von ihr können wir uns anregen und anstecken lassen.

Ulrike Fendrich, Geistliche Begleiterin im Diözesanverband

Aula im Bischöflichen Generalvikariat Essen, Zwölfling 16, 45127 Essen

Teilnahmegebühr: 5,00 Euro für Mitglieder, 7,50 Euro für Nichtmitglieder 

© kfd Deutschland 2018 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND